Altes Schiffshebewerk Niederfinow am östlichen Ende des Oder-Havel-Kanals, 1927-1934 erbaut. Stahlkonstruktion der Kanalbrücke und des Hebewerks
Altes Schiffshebewerk Niederfinow am östlichen Ende des Oder-Havel-Kanals, 1927-1934 erbaut. Stahlkonstruktion der Kanalbrücke und des Hebewerks

_____________________________________________________________

 

 O S T D E U T S C H L A N D

 

Thüringen, Sachsen, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern

 

 

vom 4. bis 28. 09. 2020

 

 

Teil 2: Eisenhüttenstadt, Frankfurt (Oder), Oderbruch,

Schiffshebewerk Niederfinow, Kloster Chorin

_____________________________________________________________

 

Individualreise mit eigenem Auto

Tag 6: Mi. 09. 09. 2020 – Eisenhüttenstadt und Frankfurt (Oder)

Nach einem guten Frühstück (mit Bedienung) im Parkstadthotel Bad Muskau Autofahrt in 80 Minuten nach Eisenhüttenstadt. Besuch des Dokumentationszentrums Alltagskultur der DDR, anschließend Entdeckung der Planstadt Eisenhüttenstadt zu Fuß. Am späten Nachmittag Weiterfahrt nach Frankfurt (Oder) und Einchecken im Hotel Polonia, Leipziger Str. 178 (mit eigenem Parkplatz). Sehr gutes Abendessen im Restaurant Zum Kometen (120 km)

 

Eisenhüttenstadt (Wikipedia), sozialistische Planstadt in den 1950er Jahren (Flächendenkmal)

Eisenhüttenstadt (Homepage) mit Infobroschüren zum Download

Eisenhüttenstadt - wo die DDR am lebendigsten wirkt

Friedrich Wolf, deutscher Arzt und Naturheilkundler, Schriftsteller, Dramatiker, kommunistischer Politiker

Walter Womackaeiner der wichtigsten Vertreter des sozialistischen Realismus in der DDR

 

ArcelorMittal Eisenhüttenstadt GmbH

Der Hochofenprozess

Wie entsteht Stahl

 

Verfassung der Deutschen Demokratischen Republik

 

Zentrum der Kultur in Eisenhüttenstadt ist das Friedrich-Wolf-Theater. Es zeigt den Gestaltungsanspruch der DDR an Kulturbauten in den frühen 1950er Jahren.
Zentrum der Kultur in Eisenhüttenstadt ist das Friedrich-Wolf-Theater. Es zeigt den Gestaltungsanspruch der DDR an Kulturbauten in den frühen 1950er Jahren.

 

Beziehungen zur Sowjetunion

"Die Freundschaft zur Sowjetunion gilt in der DDR als unantastbares politisches Gebot. Es mit Leben zu füllen, ist seit 1949 Aufgabe der 'Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft'. Die Organisation betreibt hierzu eine breite kulturelle Arbeit. Unter anderem beauftragt und sammelt sie bildkünstlerische Werke zum deutsch-sowjetischen Verhältnis.

Die Kunst soll zu Überwindung tiefsitzender antirussischer Ressentiments beitragen, die von der nationalsozialistischen Propaganda einst befeuert wurden. Die Sowjetunion und ihre Menschen werden als vorbildhaft für den eigenen Weg dargestellt. Die Soldaten der Sowjetarmee erscheinen nicht als Besatzer, sondern als Freunde. So sieht man sich in der DDR auf der Seite der Sieger stehen. Die Aufarbeitung eigener Schuld wird durch diese Haltung auf Jahrzehnte erschwert." (Informationstafel in der Ausstellung)

Die Gegenwart der Vergangenheit
"Heidrun Hegewald überblendet in ihrem gleichnishaften Gemälde 'Kassandra sieht ein Schlangenei' verschiedene Zeit- und Realitätsebenen. Wird sich die Geschichte der mythologischen Figur Kassandra wiederholen? Ihr Warnruf vor der Vernichtung blieb im antiken Troja ungehört. Neben einer befürchteten Wiederkehr von Faschismus und Krieg geht es in dem Bild auch um das Problem patriarchalischer Verhältnisse. Sie tragen dazu bei, dass die Ruferin - wohl ein Selbstbild ist der Künstlerin - kein Gehör findet."
"Nach der griechischen Mythologie vermochte die trojanische Königstochter Kassandra in die Zukunft zu blicken. Jedoch war sie dazu verdammt, kein Gehör zu finden. Auch als sie den Untergang Trojas weissagte, glaubte man ihr nicht. Das zweite Zentralmotiv, das von einer Person in (SA-)Uniform getragene Schlangenei, bezieht sich auf den gleichnamigen Film von Ingmar Bergman (1977), der den Aufstieg der Nationalsozialisten zum Thema hat. Der kleine aus Papier gefaltete Kranich in der Hand von Kassandras Kind ist ein Symbol der internationalen Friedensbewegung der 1980er Jahre." (Informationstafel in der Ausstellung)

Geplante Sozialistische Idealstadt der DDR

Eisenhüttenstadt, Lindenallee mit Blick auf den großen Hochofen 5A
Eisenhüttenstadt, Lindenallee mit Blick auf den großen Hochofen 5A

Tag 7: Do. 10. 09. 2020 – Frankfurt (Oder)

Nach dem guten Frühstück (mit Bedienung) im Hotel Polonia zu Fuß ins Zentrum von Frankfurt (Oder). Altes Kino,

St. Marienkirche, Rathaus (nur außen), intensiver Besuch des Kleist-Museums. Entlang der Oder und über die Oderbrücke ins polnische Słubice. Zurück nach Frankfurt. Imbiss in der Taverna Athos. Zum Brunnenplatz ins

Eiscafé Bellini. 2. Übernachtung im Hotel Polonia.

 

Rathaus Frankfurt (Oder), Südgiebel sind mit zweigeschossig angeordneten Wimpergreihen mit Maßwerkzierstreifen zwischen Fialpfeilern, vermutlich ab Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet
Rathaus Frankfurt (Oder), Südgiebel sind mit zweigeschossig angeordneten Wimpergreihen mit Maßwerkzierstreifen zwischen Fialpfeilern, vermutlich ab Mitte des 13. Jahrhunderts errichtet
Blick auf Apsis und Turm der St. Marienkirche, (heute Kulturzentrum) und den Oderturm
Blick auf Apsis und Turm der St. Marienkirche, (heute Kulturzentrum) und den Oderturm

Kleist-Museum

Stadtbrücke Frankfurt (Oder), Grenzbrücke zwischen Frankfurt und Słubice
Stadtbrücke Frankfurt (Oder), Grenzbrücke zwischen Frankfurt und Słubice

Tag 8: Fr. 11. 09. 2020 – Im Oderbruch. Erster Tag: Theater am Rand in Zollbrücke/Oderaue

Nach dem Frühstück und einem kurzen Aufenthalt in Frankfurt (Oder) Autofahrt von 50 km ins Oderbruch nach Gasthaus & Pension Landfrauen in Groß Neuendorf (drei Übernachtungen). Nachmittags Autofahrt nach Neulietzegörike und Kaffeetrinken im Kolonistenkaffee Martina Herrlich-Gyrzan. Anschließend zum Theater am Rand in Zollbrücke(Oderaue) mit Musikabend (Marie Séférian Quartett). In völliger Dunkelheit mit Hilfe des Navigationsgeräts  zurück zur Pension Landfrauen (20 km).

 

Das Oderbruch

 

Groß Neuendorf

Gasthaus & Pension Landfrauen GbR

Kolonistenkaffee Martina Herrlich-Gyrzan

 

 

Die Gemeinde Letschin (Tschechin) war zeitweiliger Aufenthaltsort des Dichters Theodor Fontane. Hier im Oderbruch spielt seine Kriminalnovelle "Unterm Birnbaum".

Zwei sehenswerte Verfilmungen der Novelle:

1973: Unterm Birnbaum, Verfilmung der DEFA von Ralf Kirsten mit Erik S. Klein als Abel Abel und Angelika Domröse als Ursula.

2019: Unterm Birnbaum, Verfilmung für das ZDF, Regie Uli Edel, Drehbuch Léonie-Claire Breinersdorfer,

mit Fritz Karl als Abel und Julia Koschitz als Ursel

 

 

Die Oder bei Groß Neuendorf, Blick von der Hafenstraße. Pegel für die häufigen Hochwasserstände
Die Oder bei Groß Neuendorf, Blick von der Hafenstraße. Pegel für die häufigen Hochwasserstände

Theater am Rand, Spielstätte für Film, Theater- und Musikaufführungen in Zollbrücke/Oderaue

Randwirtschaft, "die vermutlich einzige bio-zertifizierte Theatergastronomie Deutschlands"

 

 

Konzertabend mit dem Marie Séférian Quartett im Theater am Rand

"Eine musikalische Reise durch Schmerz, Liebe und Naturgewalt. Literatur und Jazz verschmelzen zu eine besonderen Abend"

 

Marie Séférian Quartett (6. creole Global Music Contest

Marie Séférian, vocals (Wikipedia)

Niko Meinhold, piano (Wikipedia)

Tim Kleinsorge, bass

Javier Reyes, drums

 

Theater am Rand in Zollbrücke/Oderaue

Blick vom Theater am Rand in die Oderaue bei Sonnenuntergang
Blick vom Theater am Rand in die Oderaue bei Sonnenuntergang

Tag 9: Sa. 12. 09. 2020 – Im Oderbruch. Zweiter Tag: Groß Neuendorf, Letschin, Altlewin 

Oder und Oderaue, Blick von Groß Neuendorf
Oder und Oderaue, Blick von Groß Neuendorf
Ehemaliger Verladeturm im Hafen von Groß Neuendorf
Ehemaliger Verladeturm im Hafen von Groß Neuendorf

Tag 10So. 13. 09. 2020 – Im Oderbruch. Dritter Tag: Neuhardenberg, Theater am Rand

Nach dem opulenten Frühstück im Gasthof der Landfrauen Autofahrt nach Neuhardenberg (Besuch von Schloss und Park sowie Mittagessen im Landgasthaus Brennerei). Nachmittags Autofahrt nach Zollbrücke mit Café-Besuch in der Dammmeisterei, anschließend von 16 bis 17:15 Uhr Lesung mit Simone von Zglinicki im Theater am Rand

(Kleist: Die Marquise von O...)

 

Neuhardenberg

Schinkel-Kirche in Neuhardenberg

Schloss Neuhardenberg (Wikipedia)

Schloss Neuhardenburg (homepage)

Landgasthaus Brennerei in Neuhardenberg

Dammmeisterei Zollbrücke

 

Im Theater am Rand: 

Die Marquise von O....

Simone von Zglinicki (Wikipedia) (Fotografien von Simone von Zglinicki)

 

(Die Marquise von O...., gelesen von Katja Zinsmeister)

 

 

Schlosspark von Neuhardenberg mit dem Denkmal für König Friedrich II. (den Großen)
Schlosspark von Neuhardenberg mit dem Denkmal für König Friedrich II. (den Großen)
Im Park von Schloss Neuhardenberg
Im Park von Schloss Neuhardenberg
Am Ufer der Oder bei Zollbrücke
Am Ufer der Oder bei Zollbrücke
Alter Verladeturm in Groß Neuendorf an der Oder
Alter Verladeturm in Groß Neuendorf an der Oder

Tag 11: Mo. 14. 09. 2020 – Schiffshebewerk Niederfinow - Kloster Chorin

Nach dem Frühstück 45 km Autofahrt in 50 Minuten über Altlewin zum Schiffshebewerk Niederfinow. Besichtigung. Weiterfahrt von 20 km zum Hotel Haus Chorin und Einchecken. Zu Fuß entlang des Amtssees zum Kloster Chorin mit Besichtigung. Abendessen und Übernachtung im Hotel Haus Chorin

 

Altes Schiffshebewerk Niederfinow

Schiffshebewerk Niederfinow (Funktion mit Zeichnung)

Neues Schiffshebewerk Niederfinow

Die Havel-Oder-Wasserstraße (HOW - 135 km lang))

Der Oder-Havel-Kanal (OHK - 54 km, Teilstrecke der HOW)

 

 

Altes Schiffshebewerk Niederfinow, 1927 - 1934 erbaut. Blick auf die Stahlkonstruktion der Zufahrtsbrücke (links) und das Hebewerk (rechts)
Altes Schiffshebewerk Niederfinow, 1927 - 1934 erbaut. Blick auf die Stahlkonstruktion der Zufahrtsbrücke (links) und das Hebewerk (rechts)
Panorama des Neuen Schiffshebewerks Niederfinow am 14.9.2020 (noch nicht fertiggestellt) neben dem Alten Schiffshebewerk
Panorama des Neuen Schiffshebewerks Niederfinow am 14.9.2020 (noch nicht fertiggestellt) neben dem Alten Schiffshebewerk
Am Amtssee, Wanderung vom Hotel Haus Chorin zum Kloster Chorin
Am Amtssee, Wanderung vom Hotel Haus Chorin zum Kloster Chorin
Hauptschiff der Klosterkirche mit  unterschiedlichen Baufortschritten, rechts (östlich) dunkler: gotische Spitzbögen (1. Bauabschnitt), links Rundbögen: 2. Bauabschnitt
Hauptschiff der Klosterkirche mit unterschiedlichen Baufortschritten, rechts (östlich) dunkler: gotische Spitzbögen (1. Bauabschnitt), links Rundbögen: 2. Bauabschnitt
Abendliche Impression am Amtssee
Abendliche Impression am Amtssee