Blick bei Sonnenuntergang vom Mirador de los Andenes (2276 m) in die Caldera de Taburiente mit Wolkenmeer, im Hintergrund die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja
Blick bei Sonnenuntergang vom Mirador de los Andenes (2276 m) in die Caldera de Taburiente mit Wolkenmeer, im Hintergrund die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja

_________________________________________________________

 

LA   PALMA - La Isla Bonita

 

vom 16. 04.  bis  23. 04. 2017

_________________________________________________________

 

Reisebegleiterin ist meine Enkeltochter Ricarda Schäfer

Zum Vergrößern und Anpassen der Fotos an die Seite bitte auf die Fotos klicken!

Im Text können unterstrichene Links in blauer Farbe zu Querverweisen im Internet angeklickt werden.

_________________________________

 

Vorwort

 

 

Warum unsere Reise nach La Palma, zu einer der kleinen kanarischen Inseln?

 

La Palma ist in mehrfacher Hinsicht eine der interessantesten Inseln des Kanarischen Archipels. Hier finden wir weit im Atlantik gelegen auf einer kleinen Fläche mit hoher Reliefenergie eine große Vielfalt typisch kanarischer Landschaftstypen: den Nationalpark Caldera de Taburiente, eine zentrale, nach Westen offene krater- oder calderaähnliche Vertiefung mit üppigen Pinienwäldern, tiefeingeschnittene Barrancos im Inselnorden mit urzeitlichen Lorbeerwäldern mit dramatischen Wolkenszenerien, aber ebenso kahle vulkanische Mondlandschaften im Süden, insgesamt ein äußerst beliebtes Wanderparadies in verschiedenen Höhenlagen, dazu die lebendige kleine Inselhauptstadt Santa Cruz mit kolonialem Charme.

 

Nach Lanzarote (2014) und Teneriffa (2015) hatte ich nun für meine Enkeltochter und für mich eine Woche La Palma ausgesucht. Waren die ersten beiden Inseln genau auf das Interesse einer 10- und 11-Jährigen zugeschnitten, so ist La Palma neben seinen vulkanischen Erscheinungen geradezu prädestiniert für einen jungen Menschen, der ein außerordentliches Interesse für das Weltall mit seinen Planeten und Sternen zeigt. Und Ricarda war tatsächlich schwer beeindruckt von den beiden Ausflügen am Tag wie in der Nacht in 2400 Meter Höhe zu den Teleskopen, die der Menschheit einen Blick in die unendliche Tiefe des Weltalls gestatten. Leider konnten wir diesmal die Möglichkeiten nur erahnen, welche die astronomischen Forschungen in dieser klaren Höhenluft und in absoluter Finsternis möglich machen. Doch das Interesse ist geweckt und die Beschäftigung mit diesem spannenden Forschungszweig, so dass einem wiederholten Besuch von La Palma und einer Intensivierung des Wissens nichts entgegen steht.

 

Aber nicht nur das anspruchsvolle Programm war den Besuch wert, auch die banale Notwendigkeit der Ernährung wurde durch unsere gewählte Selbstverpflegung optimal genutzt. Mit unserem Mietwagen waren wir frei in der Zeiteinteilung und konnten in den abgelegenen Restaurants von Garafía oder San Andrés zu beliebigen Tageszeiten speisen oder im Apartment unser Frühstück mit vier ausgewählten mitgebrachten Müslisorten aus Deutschland selbst zubereiten. Außerdem hatten wir schnell unser Stammrestaurant nahe unserem Apartment ausgewählt, ja sogar den Vorzug genossen, eine vegane Bistro-Variante zu finden.

 

Die Feier der gemeinsamen Geburtstage von Klaus, meinem Schwager und Schulfreund, und von mir war schließlich ein besonders gelungener Spaß, der Ricarda zu der Äußerung veranlasste, noch nie einen so lustigen Geburtstag mit älteren Herrschaften erlebt zu haben.

 

Aachen, im Mai 2017

Frank Rother

 

 _________________________________

Hinreise am 16.04.2017 (Ostersonntag)

Kerstin fährt uns um 08:20 zum Bhf. Aachen-West.

08:43 Mit RE ab Aachen-West

In Lindern Umstieg in den vorderen Zugteil in Richtung Duisburg (Der hintere Zugteil wird abgekoppelt und fährt nach Heinsberg.)

09:36 an Mönchengladbach (Umsteigen von Gleis 3 nach 7)

09:45 - 10:08 Mit ERB 20073 von Mönchengladbach nach Düsseldorf Hbf (Umsteigen von Gleis 7 nach 18)

10:21 - 10:27 Mit ERB nach Düsseldorf Flughafen

(Mit Sky-Train zum Terminal B)

10:45 Check-In 

12:45 - 16:25 (Zeitverschiebung -1 Stunde) Flug mit Fly Niki im Airbus 320 von Düsseldorf nach La Palma

Bustransfer zum Hotel (Apartamentos Oasis San Antonio, Zimmer N 6, Selbstverpflegung)

 

 

Rückreise am 23.04.2017
15:10 Bustransfer zum Flughafen La Palma

17:45 (geplant 17:20) - 22:55 Flug mit Fly Niki im Airbus 321 von La Palma nach Düsseldorf

Christoph holt uns vom Flughafen Düsseldorf ab. 

Ankunft zu Hause um 00:30

 

 

Mietwagen für 4 Tage (Opel Corsa): 560 km

Inselkarte von La Palma (mit besuchten Sehenswürdigkeiten)

Tag 1: So. 16. 04. 2017 (Ostersonntag) – Anreise nach La Palma, Erkundung von Los Cancajos

 

Tag 2: Mo. 17. 04. 2017 (Ostermontag) – Zu Fuß von Los Cancajos nach Santa Cruz de la Palma mit Stadtbesichtigung

 

Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach SW
Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach SW
Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach S
Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach S
Lindt-Schokohase mit Tigerfell (Sonderedition)
Lindt-Schokohase mit Tigerfell (Sonderedition)
Ostermontag: Der Schokohase wird geschlachtet.
Ostermontag: Der Schokohase wird geschlachtet.

Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach N
Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach N

Wanderung von Los Cancajos nach Santa Cruz (1 Std.)

Sitzungssaal im Rathaus von Santa Cruz de la Palma, erbaut 1559-1563 im Renaissancestil
Sitzungssaal im Rathaus von Santa Cruz de la Palma, erbaut 1559-1563 im Renaissancestil

Wandgemälde von Mario de Cossío - Realismus zwischen Lichtern und Schatten

Balkone an der Avenida Marítima
Balkone an der Avenida Marítima
Heiko Bartsch, "El Chico de los Balcones", ist verantwortlich als Garten- und Balkondesigner auf La Palma
Heiko Bartsch, "El Chico de los Balcones", ist verantwortlich als Garten- und Balkondesigner auf La Palma
Balkone an der Avenida Marítima
Balkone an der Avenida Marítima
Santa Cruz, Calle Tedote und Blick auf die Oberstadt
Santa Cruz, Calle Tedote und Blick auf die Oberstadt
Zwerg von Luis Morera auf der Plaza de la Alameda und Museo Naval
Zwerg von Luis Morera auf der Plaza de la Alameda und Museo Naval
Santa Cruz, Calle Anselmo Pérez de Brito, 43
Santa Cruz, Calle Anselmo Pérez de Brito, 43

Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach Osten zum Atlantik
Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach Osten zum Atlantik

Unser Abendessen im Ristorante Sadi


1. Ein Gruß aus der Küche:  Linsensalat mit Mozarella, Tomaten und Kräutern
2. Ensalada mixta (mit Apfelscheiben, Avocado, Rote Beete, Chicoree, Gurken und grünen Salatblättern und hausgemachter Soße) ...für Ricarda

bzw. Rote Beete-Apfel-Salat mit Fetakäse, gerösteten Kürbiskernen auf verschiedenen grünen Salaten...für Frank
3. Kabeljau-Filet mit Miesmuscheln auf Süßkartoffelpüree und Tomatensauce
4. Dessert: Panna Cotta "Isla Bonita"
Getränke: frisch gezapftes Cerveza Dorada, 7up

 

Tag 3: Di. 18. 04. 2017 Mit Mietwagen zum Roque de los Muchachos, nach Santo Domingo de Garafía, über El Time zurück

 

Wildprets Natternkopf (Echium wildpretii) auf dem Roque de los Muchachos (endemisch)
Wildprets Natternkopf (Echium wildpretii) auf dem Roque de los Muchachos (endemisch)
Blick vom Roque de los Muchachos in die Caldera de Taburiente, im Hintergrund links die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja
Blick vom Roque de los Muchachos in die Caldera de Taburiente, im Hintergrund links die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja
Blick vom Aussichtspunkt El Time auf das Aridane-Tal mit der Stadt Los Llanos, im Hintergrund die Ortschaft El Paso und die Cumbre Nueva
Blick vom Aussichtspunkt El Time auf das Aridane-Tal mit der Stadt Los Llanos, im Hintergrund die Ortschaft El Paso und die Cumbre Nueva

Tag 4: Mi. 19. 04. 2017 Mit Mietwagen nach Mazo (Keramikwerkstatt El Molino), nach Fuencaliente (Bar Parada), Wanderung vom Parkplatz zum Vulkan Teneguía und zurück, Salinen von Fuencaliente mit Fischrestaurant 

 

Keramikwerkstatt "El Molino" von Ramón y Vina

Fuencaliente. Blick vom Vulkan Teneguía auf den Vulkan San Antonio (657 m), letzter Ausbruch 1677 (Aufnahme von 2006)
Fuencaliente. Blick vom Vulkan Teneguía auf den Vulkan San Antonio (657 m), letzter Ausbruch 1677 (Aufnahme von 2006)
Fuencaliente. Blick vom Vulkan San Antonio auf den Vulkan Teneguía (439 m). Letzte Ausbrüche vom 26. 10. bis 18. 11. 1971  (Aufnahme von 2006)
Fuencaliente. Blick vom Vulkan San Antonio auf den Vulkan Teneguía (439 m). Letzte Ausbrüche vom 26. 10. bis 18. 11. 1971 (Aufnahme von 2006)
Ein Teil der Saline mit altem und neuem Leuchtturm
Ein Teil der Saline mit altem und neuem Leuchtturm
Vulkanlandschaft nördlich der Saline
Vulkanlandschaft nördlich der Saline

Tag 5: Do. 20. 04. 2017 Mit Mietwagen Besuch bei Brigitte und Klaus in Puerto de Naos, gemeinsamer Besuch von Tazacorte und Puerto de Tazacorte, Fahrt zur Cumbrecita. Abends durch Nebelzone zum Roque de los Muchachos, Sonnenuntergang und Sternenhimmel in 2400 Meter Höhe, Rückfahrt durch die Nacht nach Los Cancajos

 

Hotel La Palma Sol Melia mit Poolanlage
Hotel La Palma Sol Melia mit Poolanlage
Panorama von Tazacorte mit Bananenplantagen. Links unten der Ortsteil El Charco
Panorama von Tazacorte mit Bananenplantagen. Links unten der Ortsteil El Charco
Kirche San Miguel Arcángel in Tazacorte
Kirche San Miguel Arcángel in Tazacorte
Protokoll vom Abend des 20.04.2017
Um 19:30 mit dem Auto durch dichte Wolken hinauf zum Roque de los Muchachos.
Blick um 20:30 in 2000 Meter Höhe in die Caldera de Taburiente mit Wolkenmeer.
Sonnenuntergang gegen 21:00 in 2300 Meter Höhe.
Erlebnis des Sternenhimmels in 2300 Meter Höhe.
Anstrengende Rückfahrt um 22:00 durch stockdunkle Nacht: 33 km auf serpentinenreicher Straße hinab  (Geschwindigkeit ca. 20 km/h). Ankunft im Hotel um 23:30 Uhr. Todmüde ins Bett.
Blick vom Roque de los Muchachos über die Wolken bis zur Nachbarinsel Teneriffa (Entfernung Luftlinie ca. 130 km)
Blick vom Roque de los Muchachos über die Wolken bis zur Nachbarinsel Teneriffa (Entfernung Luftlinie ca. 130 km)
Blick bei Sonnenuntergang vom Mirador de los Andenes (2300 m) in die Caldera de Taburiente mit Wolkenmeer, im Hintergrund die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja
Blick bei Sonnenuntergang vom Mirador de los Andenes (2300 m) in die Caldera de Taburiente mit Wolkenmeer, im Hintergrund die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja
Bergspitzen über dem Wolkenmeer: links der Rand der Caldera de Taburiente, rechts die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja,  dazwischen die bedeckte Cumbre Nueva
Bergspitzen über dem Wolkenmeer: links der Rand der Caldera de Taburiente, rechts die knapp 2000 m hohe Cumbre Vieja, dazwischen die bedeckte Cumbre Nueva
Über den Wolken in 2400 Meter Höhe nach Sonnenuntergang, Blick nach Westen
Über den Wolken in 2400 Meter Höhe nach Sonnenuntergang, Blick nach Westen

Tag 6: Fr. 21. 04. 2017 Morgenstimmung in Los Cancajos, mit Mietwagen nach Santa Cruz, nach San Andrés, zum Charco Azul und in den Lorbeerwald Los Tilos

 

Protokoll vom 21.04.2017
Um 7:00 Aufstehen zum Sonnenaufgang am Meer...
Blick auf Santa Cruz de la Palma
Um 9:00 Ricarda geweckt...

Sonnenaufgang in Los Cancajos

Blick von Los Cancajos nach Santa Cruz de la Palma und auf die Ostküste
Blick von Los Cancajos nach Santa Cruz de la Palma und auf die Ostküste
Sonenaufgang über Santa Cruz de la Palma, Blick von Los Cancajos
Sonenaufgang über Santa Cruz de la Palma, Blick von Los Cancajos
Am schwarzen Sandstrand von Los Cancajos
Am schwarzen Sandstrand von Los Cancajos
Yoga am Strand von Los Cancajos
Yoga am Strand von Los Cancajos

Container-Schiff im Hafen von Santa Cruz
Container-Schiff im Hafen von Santa Cruz
Santa Cruz, Gebäude an der Avenida Marítima
Santa Cruz, Gebäude an der Avenida Marítima
San Andrés. Blick von der Calle Plaza auf die Gartenanlage neben der Kirche San Andrés Apóstol
San Andrés. Blick von der Calle Plaza auf die Gartenanlage neben der Kirche San Andrés Apóstol
San Andrés. Blick von der Calle Abajo auf den unteren Teil des Ortes
San Andrés. Blick von der Calle Abajo auf den unteren Teil des Ortes

Tag 7: Sa. 22.04.2017 (Geburtstag von Frank und Klaus) Abgabe des Mietwagens am Flughafen und Rückfahrt mit Bus 500. Um 12 Uhr kommen Brigitte und Klaus nach Los Cancajos (Lunch im Restaurant Mi Rincón), Fahrt nach Santa Cruz, Spaziergang durch die Stadt (Markthalle mit Verkostung von Zuckerrohrsaft, zum Kaffee in die Bar Habana).

 

Email zum Geburtstag

Lieber Frank,
nun gehörst du auch zu denen, die ein 3/4 Jahrhundert "auf dem Buckel" haben - und immer noch leben-, ja sogar gut leben. Dazu gratulieren wir dir herzlich und freuen uns mit dir, dass du endlich mal wieder "Frank-Rother-gemäß" leben kannst - in Abwandlung von Descartes´ "Cogito, ergo sum!" - "Ich reise, also bin ich!"
Wie schön, dass du deinen Geburtstag auf den Kanaren verbringen kannst, sind es doch insbesondere die Naturschönheiten der "Inseln des ewigen Frühlings", die du mit Almut so oft erlebt und genossen hast und die du nun mit Ricarda teilen kannst.
Liebe Grüsse
Monika und Dieter

 

Zwei Geburtstagskinder auf La Palma: Klaus, 22.4.1943, und Frank, 22.4.1942
Zwei Geburtstagskinder auf La Palma: Klaus, 22.4.1943, und Frank, 22.4.1942
Gruppenselfie: Klaus, Frank, Brigitte und Ricarda (v.l.n.r.) im Oasis-Garten
Gruppenselfie: Klaus, Frank, Brigitte und Ricarda (v.l.n.r.) im Oasis-Garten

Gruppenselfie: Geburtstagskind Opa Frank mit Enkeltochter Ricarda
Gruppenselfie: Geburtstagskind Opa Frank mit Enkeltochter Ricarda
Gruppenselfie: Ricarda und Frank im Mega-Magnum-Rausch: Magnum Double Chocolate und Magnum Mint
Gruppenselfie: Ricarda und Frank im Mega-Magnum-Rausch: Magnum Double Chocolate und Magnum Mint
Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach Osten zum Atlantik, am Horizont der Pico de Teide auf Teneriffa (120 km Luftlinie)
Apartamentos Oasis San Antonio, Poollandschaft mit Blick nach Osten zum Atlantik, am Horizont der Pico de Teide auf Teneriffa (120 km Luftlinie)
Felsenküste von Los Cancajos
Felsenküste von Los Cancajos
Blick von Los Cancajos zur Inselhauptstadt Santa Cruz de la Palma
Blick von Los Cancajos zur Inselhauptstadt Santa Cruz de la Palma

Tag 8: So. 23. 04. 2017 Spaziergang in Los Cancajos, Rückreise am Nachmittag

 

Los Cancajos mit Passatwolke über der Cumbre (10:35 Uhr MEZ-1)
Los Cancajos mit Passatwolke über der Cumbre (10:35 Uhr MEZ-1)
Blick aus der Abflughalle auf unseren Flieger
Blick aus der Abflughalle auf unseren Flieger
Pause mit dem Smartphone vor der Abreise (13:10 Uhr MEZ-1)
Pause mit dem Smartphone vor der Abreise (13:10 Uhr MEZ-1)
Blick aus dem Flieger auf den Sonnenuntergang
Blick aus dem Flieger auf den Sonnenuntergang

Sonnenuntergang um 20:25 Uhr MEZ
Sonnenuntergang um 20:25 Uhr MEZ

Quellen und Hinweise auf Youtube-Filme u.a.

 

Wikipedia Enzyklopädie

Literatur:

- Almut und Frank Rother: Die Kanarischen Inseln. Inseln des ewigen Frühlings: Teneriffa, Gomera, Hierro, La Palma, Gran Canaria, Fuerteventura, Lanzarote. DuMont Landschaftsführer. 12. Auflage, Köln 1995 (vergriffen)

- Almut Rother (Text), Othmar Baumli (Fotos): Die Kanarischen Inseln. terra magica, Reich Verlag, 4. Auflage Luzern 1987 (vergriffen)

 

Fotos:

Alle Fotos dieser Reportage wurden von mir mit einer Canon G1X und einem Smartphone Samsung Galaxy S7 aufgenommen.

Fotobuch von Almut und Frank Rother: La Palma (unveröffentlichtes Unikat, 2008)

Fotobücher von Almut und Frank Rother: Kanarische Inseln (unveröffentlichte Unikate, 2008)

 

Filmhinweise:

- Wunderschön! La Palma - Zauberinsel im Atlantik (WDR 2015) Sehr gute Dokumentation!

- Der Himmel über La Palma Zeitraffer-Video (2015)

- La Isla Verde - 4K timelapse film of La Palma / Canary Islands (2015)

- El Cielo de la Palma, astroturismo (2013)

- AIRGLOW at ORM (La Palma) (2014)

 

Wanderhinweise:

La Palma - Highlights

Rother Wanderführer La Palma