Baku, Heyder Aliyev Kunstzentrum (Zaha Hadid Architects)
Baku, Heyder Aliyev Kunstzentrum (Zaha Hadid Architects)

In Entstehung

(Fertigstellung: voraussichtlich Ende Oktober 2019)

_________________________________________________________

 

Große Kaukasus-Reise

 

Georgien - Armenien - Aserbaidschan

 

vom 17. 8. bis 6. 9. 2019

_________________________________________________________

 

Flug- und Busreise mit Rotel Tours

 
Teil 3: Aserbaidschan, von Sheki nach Baku,

mit Freilichtmuseum Gobustan

Zum Vergrößern und Anpassen der Fotos an die Seite bitte auf die Fotos klicken!

Bei Galerien sind nach dem Anklicken Bildlegenden sichtbar.

Im Text können unterstrichene Links in blauer Farbe zu Querverweisen im Internet angeklickt werden.

Tag 17: Mo. 2.9.2019 Lagodechi Nationalpark - Sheki

Wir fahren zur Grenze nach Aserbaidschan. Nach den strengen Grenzformalitäten (z.B. Konfizierung von armenischem Wein, Kontrolle meiner Bücher im Rucksack - glücklicherweise war mein dicker Armenienführer aus Gewichtsgründen zu Hause geblieben) fahren wir nach Sheki. Die Strecke führt durch ein weites fruchtbares Tal vorbei an kleinen Siedlungen durch Kastanienalleen. Im Hintergrund stets die Kulisse der Vorberge des Kaukasus. Freizeit in Sheki und Abendessen im Restoran Celebi Xam. Zwei Übernachtungen beim Olimpic Complex Hotel.

 

Toreinfahrt nach Sheki
Toreinfahrt nach Sheki

Tag 18: Di. 3.9.2019 Sheki

Unsere Fahrt mit Taxis führt von Sheki zuerst zum landschaftlich wunderschön gelegenen Dorf Kish. Wir spazieren zum traditionellen Dorf und kommen zu einer der ältesten Kirchen aus dem 7. Jahrhundert (Alte Albanische Kirche, heute Museum). Anschließend kehren wir in einem typischen Teegarten ein, trinken Tee aus dem Samowar. Dann fahren wir nach Sheki, einst Zentrum der Seidenindustrie. Nun geht es zum beeindruckenden Khans-Palast mit seinen einmaligen Glasfenstern und seiner schönen Holzbemalung. Weiter sehen wir die alten Karawansereien (heute Hotel Karvansaray).

 

Großer Basar in Sheki

Glasfenster im Restaurant Çələbi Xan in Sheki
Glasfenster im Restaurant Çələbi Xan in Sheki

Khans-Palast in Sheki

Im Hof des Hotels Karavansary (ehemalige Karawanserei)
Im Hof des Hotels Karavansary (ehemalige Karawanserei)
Herstellung von Glasfenstern nach alter Tradition (im Lokal Craft Market)
Herstellung von Glasfenstern nach alter Tradition (im Lokal Craft Market)

Tag 19: Mi. 4.9.2019 Sheki - Baku

Den Südhängen des Kaukasus entlang folgen wir der alten Seidenstraße bis nach Shamakhi, einem ehemaligen Handelsposten. Wir haben einen kurzen Aufenthalt und besuchen das Sieben-Kuppel-Mausoleum (Yeddi Gumbaz Mausoleum). Anschließend durchqueren wir auf dem Weg zum Kaspischen Meer die Halbwüste der Aransenke. Dann taucht die Skyline von Baku, Hauptstadt von Aserbaidschan, vor uns auf, schön in einer Bucht am Kaspischen Meer gelegen. Ausflug zum restaurierten Feuertempel (Ateschgah), der dem Zarathustra-Kult diente, und nach Yanardag (Brennender Berg) auf der Halbinsel Apscheron, wo Flammen aus einem Grat am Fuß des Kalksteinhügels züngeln. Zuletzt zum Heyder Aliyev Kunstzentrum (Zaha Hadid Architects) Zwei Übernachtungen neben dem Hotel Caspian Business Palace.

 

Baku ist wie Dubai am Kaspischen Meer

Baku in Aserbaidschan, Faszination zwischen Tradition und Moderne

Erdölförderung am Kaspischen Meer

Aserbaidschan, ein Öl-Staat zwischen großen Plänen und trister Realität (Deutschlandfunk)

 

Auf der Straße von Sheki nach Baku, Blick auf die Ausläufer des Kaukasus
Auf der Straße von Sheki nach Baku, Blick auf die Ausläufer des Kaukasus

Rotel-Gäste im Hotel Caspian Business Palace

Feuertempel (Ateschgah) auf der Halbinsel Apscheron

Stadtzentrum von Baku, Blick vom Heyder Aliyev Kunstzentrum
Stadtzentrum von Baku, Blick vom Heyder Aliyev Kunstzentrum

Heyder Aliyev Kunstzentrum (Zaha Hadid Architects)

Tag 20: Do. 5.9.2019 Baku

Vormittags Ausflug nach Gobustan. Wir fahren in die Halbwüste hinaus und besuchen das Freilichtmuseum Gobustan, eine Schlucht mit 4000 Jahre alten steinzeitlichen Felszeichnungen. Seit 2007 steht Gobustan als Weltkulturerbe unter dem Schutz der UNESCO. Anschließend fahren wir zurück nach Baku, spazieren an der Hafenpromenade und besuchen die Altstadt mit dem sehr schön restaurierten Schirwan-Schah-Palast mit Moschee und Hamam (UNESCO-Weltkulturerbe) und dem Jungfrauenturm.

Am Abend findet in einem Restaurant in der Altstadt das Abschiedsessen statt. Anschließend erleben wir Baku bei Nacht (Mietbus) mit den Flame Towers - Wahrzeichen von Baku, der Stadt der Winde im Land des Feuers (161 m, 165 m, 182 m), dem Friedhof Martyrs' Alley und dem Shahidlar Monument mit Panoramablick auf Stadt und Hafen. Um Mitternacht sind wir im Hotel und haben zwei Stunden Zeit bis zur Abfahrt zum Airport Baku.

 

Qobustan - Ein Freilichtmuseum für Kunst- und Kulturgeschichte

Aliagha Vahid, aserbaidschanischer Dichter (1895-1965)

 

Blick vom Gobustan Nationalpark zum Kaspischen Meer
Blick vom Gobustan Nationalpark zum Kaspischen Meer
Die Moschee nach der Restaurierung im Jahr 2008
Die Moschee nach der Restaurierung im Jahr 2008
Seilbahnstation zu den Flame Towers
Seilbahnstation zu den Flame Towers
Mohammed-Moschee mit Blick zu den Flame Towers
Mohammed-Moschee mit Blick zu den Flame Towers
Das Rotel vor dem Hotel Caspian Business Palace, Packen für den Rückflug nach Deutschland
Das Rotel vor dem Hotel Caspian Business Palace, Packen für den Rückflug nach Deutschland

Baku bei Nacht

Flame Towers bei Nacht (LED Illumination)

Shahidlar Monument (Denkmal mit dem Ewigen Feuer am Ende des Märtyrerwegs)
Shahidlar Monument (Denkmal mit dem Ewigen Feuer am Ende des Märtyrerwegs)

Tag 21: Fr. 6.9.2019 Rückflug nach Deutschland

Mit Mietbus um 2:00 Uhr zum Flughafen Baku. Einchecken und Passkontrolle. 

Ab Baku um 5:00 Uhr, an Istanbul Sabiha Gökcen um 7:00 Uhr (mit Turkish Airlines, Airbus A320-100/200, Flugdauer 3:00 Stunden)

Ab Istanbul Sabiha Gökcen um 10:10 Uhr, an Frankfurt International um 12:30 Uhr (mit Turkish Airlines, Boeing 737-800, Flugdauer 3:20 Stunden)

Mit ICE und RE von Frankfurt Fernbahnhof über Köln Hbf. nach Aachen Hbf. Von Kerstin und Ricarda um ca. 15:40 Uhr abgeholt.

Quellen und Links

 

Literatur:

- Wikipedia Enzyklopädie u.a.

- Marlies Kriegenherdt: Georgien. Reise Know How, 5., neu bearbeitete und komplett aktualisierte Auflage, 2017

- Torsten Flaig: Armenien. DuMont Reisehandbuch, Ostfildern 2018

- Heike Maria Johenning: CityTrip Baku, 2018

- Ulrich Bock: Georgien und Armenien. DuMont Kunst-Reiseführer, Köln 1988

 

Theater:

- Der Kaukasische Kreisekreis, Theaterstück von Bertolt Brecht (Käthe Reichel als Grusche Vachnadze und Hans Ernst Jäger als Dorfrichter Azdak, Regie Franz Peter Wirth, Fernsehproduktion von 1958

 

Filme:

- Große Kaukasus-Reise. Film unserer Reise von Albert Heyne und Ramona Grombaß (erscheint Oktober 2019, genauere Angeben folgen)

 

Musik:

- Zvartnots Quartet, DVD und CD, Yerevan 2019

 

Links: Wikipedia Enzyklopädie und andere Quellen aus dem Internet

Fotos: Alle Fotos wurden von mir mit einer Canon G1X und einem Smartphone Samsung Galaxy S7 aufgenommen.